Eislingen ist Fair-trade-town und das EKG ist mit dabei

Am 17.10. wurde der Stadt Eislingen die Urkunde als „Fair-trade-town“ verliehen. Stellvertretend für die vielen Schülerinnen und Schüler des EKG, die in den letzten Jahren engagiert Projekte zum Thema „globale Gerechtigkeit“ organisiert haben, waren auch Anouk, Chiara und Rita aus der 8. Klasse bei der Verleihung dabei.

Eindrucksvoll und mit viel Leidenschaft umrahmten Bianca Müller und Laura Maier die Feier mit ihren eigenen Songs. „Leute, macht die Augen auf, das Unheil nimmt sonst seinen Lauf“ heißt es in ihrem „Fair-trade-Song“, den sie bereits vor vier Jahren gedichtet und komponiert haben und der nun seinen großen Auftritt hatte. Die beiden Sängerinnen haben inzwischen ihr Abitur am EKG gemacht, ihren Überzeugungen aber bleiben sie treu.

Oberbürgermeister Klaus Heininger würdigte in seiner Rede auch die vielfältigen Aktionen des EKG zum Thema „Fairer Handel“. Wie drängend die Problematik nach wie vor ist, machte der Ehrenbotschafter von „Transfair e.V.“, Manfred Holz, in seinem eindringlichen Statement klar: „Wir müssen global denken und dürfen nicht fatal handeln“. Er zeigte die Zusammenhänge zwischen globaler Ungerechtigkeit, Klimawandel und Fluchtbewegungen auf. Aber er konnte auch feststellen, dass das Interesse an fair gehandelten Produkten stetig steigt. Dass noch viel zu tun bleibt, betonte nicht nur OB Klaus Heininger. „Doch wir brauchen mehr, los, es ist nicht schwer!“ sangen auch Bianca und Laura in ihrem Song. Und deshalb warben Schülerinnen und Schüler der 7. und 9. Klassen des EKG gleich am nächsten Morgen für die neue Eislinger Stadtschokolade unter dem Slogan „Genuss mit gutem Gewissen“. Mehr als hundert Besucher des Wochenmarktes konnten sie überzeugen.

Fotos & Bericht: ekg

Copyright ©2014 Erich Kästner Gymnasium Eislingen - ekg-eislingen.de. Alle Rechte vorbehalten. Website made by kaelberer-online.de