„Das Leben ist schrecklich – dennoch tragen WIR die Verantwortung“ - Steppenwolf-Aufführung

„Nur für Verrückte“ Dieses Motto tragen die Aufzeichnungen Harry Hallers, welchem der Schauspieler Julian Koenig durch sein ausgeklügeltes schauspielerisches Können ein Gesicht, nein, eigentlich ein facettenreiches menschliches Selbst verliehen hat.
Mal ist der Einzeldarsteller, der uns Oberstufenschüler/n/innen der S1 und S2 am 12.03.19 eindrucksvoll Eintritt in die Inszenierung von Hesses Steppenwolf des „THEATERmobileSPIELE“ aus Karlsruhe gewährt hat, zerrissen in seiner Figur. Ein anderes Mal glaubt er die Wirklichkeit aufgespürt zu haben. Doch so plötzlich, wie der Steppenwolf Harry seine Perspektive wechselt, so rasch wird er auch gnadenlos von der schrecklichen Wirklichkeit enttäuscht - in einer Welt mit Kriegen und Unzufriedenheit, so wie er sie mit seinen Sinnen wahrnimmt. Eigentlich ganz gut mit dem momentanen Zustand der innerlich entfremdeten Zivilisation zu vergleichen.
Dennoch bleibt er der Suchende bei der Fahndung nach seinem Selbst. Verzweifelt nimmt er die Welt um sich herum mit seinen Sinnen auf und wird nach einer frustrierenden Suche bei seinen Gefühlen tief in der eigenen Seele fündig. Er erhält Zugang zum magischen Theater, er, der Suchende, der sich nie am richtigen Platz gefühlt hat, er, den die gefühlsmäßige Heimatlosigkeit gepeinigt hat, ausgerechnet er, der verrückte Individualist – nicht der Massenmensch namens Jedermann.
WIR, als Schulgemeinschaft können auch im diesjährigen Jubiläumsjahr wir selbst sein, gemeinsam gewinnen, indem jede/r das dazu gibt, was ihn/sie ausmacht! Diese wahnsinnig abwechslungsreich inszenierte Theatervorstellung im - in eine Bühne verwandelten - Musikraum hat es uns mit einer Art Spiegelkabinett als Bühnenbild ermöglicht, in die kunterbunte Mannigfaltigkeit von Hesses Werk einerseits, in die der eigenen Seele und des eigenen Selbst andererseits einzutauchen. Und sie hat uns somit das Interesse für das Sternchenthema des anstehenden Abiturs nähergebracht.

Text: Karla Seng (S1)/ Fotos: D. Weber, K. Dorsch/ekg

Copyright ©2014 Erich Kästner Gymnasium Eislingen - ekg-eislingen.de. Alle Rechte vorbehalten. Website made by kaelberer-online.de