Respekt und Achtung vor den Opfern - ein Besuch in der KZ Gedenkstätte Dachau

Ein jeder hat doch das Recht darauf, unter menschenwürdigen Umständen zu leben, oder? Diese Frage beantworten wir alle in unserer heutigen Zeit sicher mit „Ja“. Doch genau dieses Recht hatten diejenigen nicht, die unter der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten angefeindet wurden. Weil sie nicht in das Raster passten, weil sie eine andere Meinung hatten, weil sie körperlich eingeschränkt waren oder schlichtweg, weil sie Juden waren, wurden sie Opfer von Terror und Hass.

Die Schüler der 9. Klassen erhielten bei ihrer Exkursion nach Dachau Einblicke in eines der düstersten Kapitel der deutschen Geschichte. Beim Besuch in der Gedenkstätte sahen sie Fotographien von Leichenbergen, von Menschen, die Qualen litten, und von Wohnblöcken, die gnadenlos überbelegt waren. Die Jugendlichen konnten dadurch erkennen, dass die Realität des Konzentrationslagers noch weit grausamer war, als sie sich das – trotz drastischer Fakten und Erzählungen im Unterricht - vorgestellt hatten. Die Schüler gewannen beklemmende Eindrücke von einer Situation, die bestürzt und die nie wieder zurückkehren soll.

Bericht: Geray Gürgüz/ekg

Copyright ©2014 Erich Kästner Gymnasium Eislingen - ekg-eislingen.de. Alle Rechte vorbehalten. Website made by kaelberer-online.de