Schüleraustausche am EKG

Gleich zwei Fahnen flatterten in der Woche vor den Osterferien vor dem EKG: die spanische und die französische. Denn 33 Schülerinnen und Schüler aus den beiden Partnerschulen waren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zu Gast an unserer Schule. Das EKG setzte damit ein starkes Zeichen für ein Europa der Völkerverständigung und der Freundschaft.

Frankreich

Was gehört zur schwäbischen Lebensart? Natürlich die Brezel! Wie man die backt, erfuhren 22 französische Jugendliche in der Bäckerei Edinger in Salach. Vom Teigmischen bis zur fertigen Brezel konnten sie alle Schritte beobachten und mit viel Spaß selbst Hand anlegen beim Knotendrehen der Teigrohlinge. Die französische „Le savoir vivre“ hingegen war beim deutsch-französischen Abschiedsfest in der Mensa deutlich zu spüren, nicht nur beim reich gefüllten Büffet, sondern auch bei den spontanen gemeinsamen Spielen und Tanzeinlagen der Jugendlichen beider Nationen. Ein weiterer Höhepunkt des Austausch-Programms war der Empfang bei Oberbürgermeister Klaus Heininger, der sich über die lebendige Partnerschaft mit der Stadt Oyonnx freut und darin ein mutmachendes Zeichen in politisch schwierigen Zeiten sieht. Dieser lebendige Austausch reichte bis hinein in den deutschen Familien- und Schüleralltag am Wochenende und beim Unterricht in der 8. Klasse. Ein gemeinsamer Ausflug nach Stuttgart durfte nicht fehlen mit einer Führung in der Wilhelma und dem Besuch des Daimler-Benz-Museums mit seiner Zeitleiste, die viel von der deutsch-französischen Geschichte zeigt. In der Austausch-Woche wurden die persönlichen Freundschaften vertieft, sodass beiden Seiten der Abschied nicht leichtfiel.

Brezelbacken in der Bäckerei Edinger
Abschlussfest in der Mensa

 

Spanien

Aus der spanischen Stadt Cáceras reisten elf Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern an. Auch zwischen den Zehntklässlern entstanden europäische Freundschaften – und wenn die spanische Sprache für die Verständigung nicht ausreichte, wurde auf Englisch oder Französisch weitergeredet. Die Spanier besuchten nicht nur den deutschen Unterricht, sie waren auch zu Gast im Rathaus und wurden dort herzlich begrüßt. Ausflüge führten sie nach Ulm und nach Waldenbuch zur Schokoladenproduktion. Vor allem aber waren die Spanier zu Gast in deutschen Familien, um deren Alltag kennenzulernen. Gemeinsam mit den Familien wurde am Ende dann auch das fröhliche Abschiedsfest an der Schule gefeiert - mit einer Verlängerung bis tief in die Nacht. Auf das Wiedersehen im Mai in Cáceras freuen sich nun die deutschen Partner-Schüler des EKG.

Internationale Beflaggung am EKG
Abschiedsfest der Spanisch-Gruppe

 

Text & Fotos: D. Weber/ekg

Copyright ©2014 Erich Kästner Gymnasium Eislingen - ekg-eislingen.de. Alle Rechte vorbehalten. Website made by kaelberer-online.de